Katholische Pfarreiengemeinschaft Geeste

Katholische Pfarreiengemeinschaft Geeste

Gottesdienste fallen aus

Liebe Gemeindemitglieder,
die fortschreitende Ausbreitung des Coronavirus veranlasst das Bistum und die Bistumsleitung, entsprechend den Vorgaben der Landesregierung Niedersachsen und den Empfehlungen der zuständigen Behörden, auch in den Kirchengemeinden und Einrichtungen des Bistums Osnabrück vorbeugende Maßnahmen gegen die Weiterverbreitung des Virus zu ergreifen. Das gilt besonders für Gottesdienste aller Art und andere gemeindliche Veranstaltungen, an denen mehrere Menschen auf einen begrenzten Raum zusammenkommen.
Hauptsächlicher Grund für diese weitgehende Maßnahme ist, eine Weiterverbreitung des Virus zur verlangsamen und das Ansteckungsrisiko zu verringern. Zudem sollen die Menschen geschützt werden, die einem besonderen Risiko unterliegen, vor allem unsere älteren Gemeindemitglieder. Daher werden alle diözesanen und kirchengemeindlichen Veranstaltungen vor Ostern abgesagt, bzw. auf einen späteren Termin verschoben.

Es gilt folgende Regelung für die Pfarreiengemeinschaft Geeste anhand der Bistumsvorgaben:
• Unsere Pfarrheime bleiben erst einmal bis einschließlich 10. April 2020 für alle Veranstaltungen, Gruppen und Kreise geschlossen.
• Unsere Büchereien sind bis Ostern erst einmal geschlossen.
• Alle Gottesdienste am Wochenende (Samstag und Sonntag) entfallen ab sofort bis einschließlich Palmsonntag (05. April).
• Ebenfalls entfallen alle Werktagsgottesdienste bis einschließlich 06. April.
• Inwieweit wir die Karwoche und die Ostergottesdienste feiern können entscheidet sich zu einem späteren Zeitpunkt.
• Ebenfalls abgesagt sind alle Wortgottesdienste, Kreuzwegandachten, Rosenkranzandachten, Krankensalbungsgottesdienste, die Wallfahrt zum Kreuztragen nach Lage Rieste, die Bußgottesdienste und andere liturgische Feiern.
• Hinsichtlich der Taufen wird sich Pfarrer Altmeppen mit den Familien in Verbindung setzten.
• Beerdigungen können nach aktuellem Stand nur in einem kleineren Rahmen stattfinden. Näheres wird mit der Trauerfamilie, dem Bestatter und Pfarrer Altmeppen geregelt.
• Das Sakrament der Krankensalbung ist im Bedarfsfall möglich. Bitte Pfarrer Altmeppen anrufen!
• Die Pfarrbüros bleiben weiterhin geöffnet – bitte überlegen Sie jedoch gut, ob nicht doch ein Anruf reicht!

Das Coronavirus zwingt uns somit, das Lebenstempo ein wenig runterzufahren und bei den sozialen Kontakten etwas zurückhaltender zu sein, aber es zwingt uns nicht einander aus den Augen zu verlieren. Bei allem ist es sicherlich gut, „Ruhe zu bewahren“, sich in Geduld zu üben, nichts zu dramatisieren und auch wenn wir vorerst auf das Hände Schütteln verzichten, so dürfen wir uns doch anlächeln und mit dem Auge zuzwinkern. Für eine hoffentlich kurze Zeit müssen wir zueinander etwas Abstand halten, jedoch dürfen wir miteinander in Kontakt bleiben und zum persönlichen Gebet bleiben unsere Kirchen weiterhin geöffnet. „Wir müssen uns nicht zu Hause einschließen“, so meint es der Virologe Prof. Dr. Christian Drosten.

Bischof Bode weist darauf hin, dass es in der derzeitigen Situation keine Verpflichtung zum Besuch von Gottesdiensten im Sinne der Sonntagspflicht gibt. Als Alternative empfiehlt der Bischof die Nutzung medialer Gottesdienstangebote und das persönliche Gebet. In seiner Videobotschaft sagt Bischof Bode:
„Ich denke, dass wir gemeinsam durch diese Fastenzeit in dieser besonderen Weise gehen müssen und ich wünsche uns, dass wir auch weiterhin zu guten Entscheidungen finden und einen guten Weg in die Zukunft. Beten wir weiter füreinander und denken wir aneinander.“

Wir werden weiterhin versuchen, Sie zeitnah über Veränderungen und Anweisungen zu informieren. Besonders bitten wir, die älteren Mitglieder der Pfarreiengemeinschaft zu informieren.

Bleiben wir gesund, unaufgeregt und miteinander im Gebet verbunden!

Die Hauptamtlichen und die Vertreter*innen von KV und PGR der Pfarreiengemeinschaft Geeste

Geeste, den 14. März 2020

« zurück